Meine Rezensionen

Freitag, 3. Februar 2017

[MONATSRÜCKBLICK] JANUAR 2017

 So schnell kann's gehen - der Monat war "rucki zucki" vorbei. 

Im Januar habe ich zwei Bücher abgebrochen, zwei Bücher gelesen, zwei Hörbücher gehört und ein Buch befindet sich noch in der Schwebe.


Zur Info: Ich habe euch die Bücher/Verlage, Autoren, Rezensionen und Orte verlinkt.


📌ABGEBROCHEN

📚Während mir das Buch "Eisige Schwestern" des englischen Autors S. K. Tremayne noch ganz gut gefallen hat (HIER kommt ihr zu meiner Rezension), habe ich "Stiefkind" nach 150 Seiten abgebrochen.
9783426516621
Quelle: Droemer Knaur
Anfangs wollte ich es noch unbedingt durchziehen, aber ich wurde mit der Protagonistin einfach nicht warm. Allerdings habe ich es mir nicht nehmen lassen das Ende zu lesen. Erstaunlicherweise fand ich es richtig gut. Da ich mir das Buch gekauft habe, wollte ich noch etwas sinnvolles damit anstellen und habe es erst zwei Kolleginnen geliehen und es dann der Bücherei gespendet. Eine Kollegin hat es zwar zu Ende gelesen, fand es aber auch nicht so gut und die andere konnte vor lauter Spannung kaum noch atmen. Ihre Worte... 😉 


📚Bisher habe ich noch kein Buch des japanischen Autors Haruki Murakami gelesen. Seine bisherigen Titel haben mich schlicht und ergreifend nicht angesprochen. In "Von Beruf Schriftsteller" lässt er seine Leser an seinem Leben als Schriftsteller teilhaben.
Quelle: Dumont
Er erzählt in mehreren Texten von seiner Liebe zur Literatur, Anekdoten aus seinem Alltag und wie er zum Schreiben kam. Leider konnte er mich mit seinen Geschichten nicht packen und so habe ich das Buch schweren Herzens nach 25 Seiten abgebrochen. Doch so ganz kann ich damit noch nicht abschließen, daher habe ich mir den Schmöker in der Bücherei als Hörbuch vorbestellt. Mit dem richtigen Sprecher, könnte das mit uns beiden noch was werden.


📌IN DER SCHWEBE

📚Ich habe mich total auf den neuen Roman der deutschen Autorin Melanie Raabe gefreut. "Die Falle" wurde von mir mit Begeisterung verschlungen, denn die Autorin konnte die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite halten . "Die Wahrheit" hat mich eigentlich auch von der ersten Seite an gefesselt, ich konnte mich ohne Probleme in die Story einfinden. 
https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Raabe_MDIE_WAHRHEIT_169232.jpg
Quelle: Random House
Nach ca. 50 Seiten empfand ich den Schreibstil plötzlich als sehr holprig, fast unangenehm und hatte überhaupt keine Lust mehr weiterzulesen. Allerdings bekommt das Buch eine zweite Chance, denn für mich ist Melanie Raabe eine grandiose Schriftstellerin. Vielleicht war ich einfach nicht in der richtigen Stimmung für diesen Schmöker?!





📌GELESEN

📚Da mir das Buch "Essen mit Freunden" der Autorin Ilke S. Prick so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf "Vergissmeinnicht war gestern" gefreut und wurde  nicht enttäuscht.  
Image
Quelle: Insel Verlag




HIER kommt ihr zu meiner Rezension.









📚Ich liebe die Psychothriller des Autorenduos Nicci French. Ganz besonders aber ihre "Frieda Klein"-Buchserie
https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/French_NBoeser_Samstag_176330.jpg
Quelle: Random House


"Böser Samstag" ist der 6. Band und ich kann die nächste Geschichte um die Psychotherapeutin kaum abwarten. Der Thriller ist übrigens mein Monatshighlight.








📌GEHÖRT

📚Im Rahmen der Serien Killer Challenge 2017 habe ich das Hörbuch "Ein ganz neues Leben" der englischen Autorin Jojo Moyes gehört. 
Quelle: Rowohlt Verlag

Begeistern konnte mich die Fortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr" nicht. Die zauberhafte und zugleich traurige Liebesgeschichte von Louisa und Will war für mich mit dem ersten Band zu Ende erzählt. HIER und HIER erfahrt ihr mehr über die Serien Killer Challenge 2017.





📚Einmal mehr begeistert bin ich von der kanadischen Autorin Chevy Stevens
Quelle: S. Fischer Verlage

"Never Knowing - Endlose Angst" hat mich absolut begeistert und das Hörbuch hat mir meinen täglichen Arbeitsweg versüßt. Wobei "süß" wohl nicht das richtige Wort für einen so spannenden Psychothriller ist. 😏 





WAS WAR SONST NOCH SO LOS 
IN MEINEM LEBEN ?
 
❤Gleich am 1. Januar war ich bei meiner Mutter und meiner Oma zum Neujahrsessen eingeladen. Mit Neujahrsbrezeln und Paprikawurst haben wir das Jahr 2017 eingeleitet. 
❤Ich war endlich mal wieder mit meiner Freundin shoppen. In der Rhein-Galerie in Ludwigshafen haben wir es so richtig krachen lassen. 😎
❤Auch der Hund ist natürlich nicht zu kurz gekommen. Mit einer Freundin und deren Hund sind wir in Birkenheide durch den Wald und über Wiesen gewandert. Wir hatten sogar noch etwas Restschnee. 
❤Ich war das erste Mal Libanesisch essen. Erst haben wir eine Freundin in der Mainzer Stadtbücherei besucht und später den Tag bei leckerem Essen im Restaurant Damas ausklingen lassen. 
❤Eines Morgens hatten mein Mann und ich große Sehnsucht nach Schnee. Also haben wir uns ins Auto gesetzt und sind nach Wald-Michelbach gefahren. 45 Minuten später sind wir im im Winterwunderland 'gelandet'. 


❤Mitte des Monats war ich mit meinen Arbeitskolleginnen im Kino. Es war ein Überraschungsfilm, der 'überraschend' gut war. - Mein Blind Date mit dem Leben -



❤Und wieder hatten wir Sehnsucht nach Schnee und haben auch meine Schwester und ihren Freund damit "infiziert". Also sind wir zusammen nach Dobel (Nordschwarzwald) gefahren. Dafür waren wir etwas mehr als 1 Stunde mit dem Autor unterwegs, aber das war es absolut wert.





Ich habe etwas gewonnen. 2016 habe ich an der SuB Abbau Challenge teilgenommen und diese erfolgreich beendet. Man konnte Lose sammeln und mit viel Glück etwas gewinnen. Ich habe ein Buch meiner Wahl (bis 18 €) gewonnen. HIER erfahrt ihr mehr über die abgeschlossene Challenge und auch für welches Buch ich mich entschieden habe.
❤Mein absolutes Highlight im Januar war allerdings unser Urlaub auf der wunderschönen Nordseeinsel Texel, bzw. ist es immer noch. Hier kann ich am entspanntesten lesen und freue mich nach unseren Ausflügen immer auf die Couch und ein gutes Buch - hier bleibt der Fernseher aus. 



Liebe Grüße
💕Corinna💕

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen