Meine Rezensionen

Mittwoch, 8. März 2017

[MONATSRÜCKBLICK] FEBRUAR 2017



Und wieder ist ein Monat vorbei. Für mich war der Februar sehr turbulent, mit vielen Geburtstagen, Essenseinladungen und schönen Unternehmungen.

Im Februar habe ich vier Bücher gelesen, ein Hörbuch gehört und einen Schmöker abgebrochen.

Zur Info: Ich habe euch Bücher/Verlage, Autoren, Restaurants und Orte verlinkt. © Fotos: M. und Corinna Bub
📌ABGEBROCHEN

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Thiesler_SNachts_in_meinem_Haus_176494.jpg
Quelle: Random House
📚Eine Autorin, die mir vielfach empfohlen wurde. Leider konnte ich die Begeisterung für "Nachts in meinem Haus" nicht teilen, mir war der Schreibstil zu flach und es kam (zumindes bis Seite 50) überhaupt keine Spannung auf. Aber ich möchte der Autorin gerne noch eine Chance geben und werde mir das Hörbuch ausleihen. 






📌GELESEN

📚Als absoluter Gilmore Girls Fan ist die folgende Lektüre natürlich ein Muss. Das Büchlein eignet sich wunderbar als Wiedereinstieg in die Serie - immerhin sind mittlerweile 10 Jahre vergangen. Der Anlass für das Buch "Gilmore Girls. 100 Seiten" ist die Fortsetzung der Serie auf Netflix. Zitate, Interviews und viele Infos über die Bewohner von Stars Hollow füllen die 100 Seiten. Ich habe das Buch direkt von der Autorin bekommen, mit Widmung und tollen Postkarten. Sie hat sich echt viel Mühe gegeben und mir auch für die Bücherei in der ich arbeite, Werbematerial zur Verfügung gestellt.
Das Buch ist Teil der "100 Seiten"-Reihe des Reclam Verlags. Schaut DORT unbedingt mal vorbei, denn es gibt noch viele interessante Bücher zu entdecken (z. B. Jane Austen, Menschenrechte, Superhelden).




https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Higgins_Clark_MIn_der_Stunde_d_Todes_166842.jpg
Quelle: Random House
📚Ich habe den 1. Band der "Laurie Moran"-Romanreihe von Mary Higgins Clark gelesen. "In der Stunde deines Todes" ist der Auftakt zu einer mehrbändigen Reihe, die alle von der TV-Produzentin Laurie Moran handeln, die in ihrer TV-Sendung alte Mordfälle aufklärt. Ab dem 2. Band hat sich Mary Higgins Clark die Tochter des US-Krimi-Autors James Lee Burke, Alifair Burke, als Co-Autorin ins Boot geholt. "In der Stunde deines Todes" ist nett geschrieben, aber nicht ihr bester Roman, dennoch werde ich an der Reihe dran bleiben.

9783426654200
Quelle: Droemer Knaur
📚Dieses Buch habe ich gewonnen, bzw. ich durfte mir ein Buch aussuchen und habe genau die richtige Wahl getroffen. Ich konnte "Dear Amy" kaum aus der Hand legen und war sowohl vom Handlungsverlauf als auch von der Auflösung mehr als begeistert. Die britische Autorin Helen Callaghan schreibt über die Lehrerin Margot, die nebenbei unter dem Namen Amy als "Kummerkastentante" für eine Zeitschrift arbeitet. Als eine ihrer Schülerinnen verschwindet, erinnert das an einen lange zurückliegenden Fall und als sie dann auch noch verstörende Briefe erhält, mischt sie sich in die Polizeiarbeit ein. Nebenbei hat sie noch einige private Schicksalsschläge zu verarbeiten. 


Alleine bist du nie
 - Clare Mackintosh - Taschenbuch
Quelle: Bastei Lübbe
📚"Alleine bist du nie" ist ein spannender und gut geschriebener Psychothriller. Die Zeitung The Times hat es perfekt zusammengefasst: "Erschreckend nah dran an der Realität". Es geht darum, wie leicht es ist jemandem zu folgen und alles über ihn herauszufinden. In diesem Fall trifft es Zoe Walker, die ein komplett durchschnittliches Leben führt. Die britische Autorin Clare Macintosh hat mit diesem Spannungsroman genau meinen Geschmack getroffen.




📌GEHÖRT

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Galbraith_RDie_Ernte_des_Boesen_3_164159.jpg
Quelle: Random House
Fast 19 Stunden hat mich das Hörbuch "Die Ernte des Bösen" gekostet. Da ich nur auf der Fahrt zur Arbeit Hörbücher höre, habe ich diesen Monat nur eins geschafft. Auch wenn ich zwischendurch etwas genervt war, hat es sich doch gelohnt. Da ich die "Harry Potter"-Reihe nicht gelesen habe, kann ich leider Schreibtechnisch keine Vergleiche ziehen, aber mit Cormoran Strike hat J. K. Rowling (unter dem Pseudonym Robert Galbraith) eine Serienfigur ganz nach meinem Geschmack geschaffen.


📌GESEHEN
 
In der Bücherei bin ich auf den Film "True Story - Spiel um Macht" gestoßen, mit James Franco und Jonah Hill in den Hauptrollen. "True Story – Spiel um Macht ist ein 2015 erschienener US-amerikanischer Thriller, der auf den gleichnamigen Aufzeichnungen True Story des US-amerikanischen Journalisten Michael Finkel basiert." Quelle: Wikipedia
Es ist ein sehr ruhiger und tiefgründiger Film - in den Worten meines Mannes: "Gähnend langweilig".  Ich fand ihn super, aber ich habe ja auch ein Faible für Buchverfilmungen.


Ein Jahr haben wir auf die Übersetzung der Serie "Sneaky Pete" gewartet (läuft nur auf Amazon Video). Im Februar war es dann soweit und wir haben die 10 Folgen der 1. Staffel regelrecht "gesuchtet". Das Ende hat genug Stoff für eine 2. Staffel hergegeben - jetzt ist wieder Warten angesagt. 



   
Mit zwei "willigen" 😂 Mädels war ich im 2. Teil des Erotikfilms "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe". Während mir der 1. Teil "Fifty Shades of Grey" noch ziemlich gut gefallen hat, fand ich die Fortsetzung eher durchwachsen. Dennoch haben wir uns köstlich amüsiert und freuen uns schon auf den 3. Teil. Der Soundtrack ist übrigens besser als der Film. 


Was war sonst noch so los in meinem Leben?

❤Bis zum 3. Februar waren wir noch auf unserer Lieblingsinsel Texel. Der Abschied fiel uns mal wieder schwer, aber Ende des Jahres bleiben wir gleich für 2 Wochen dort.


❤Außerdem waren wir auf einen 40. Geburtstag eingeladen, an dessen Vorbereitung ich beteiligt war. Es hat großen Spaß gemacht und wurde dann ein richtig schöner Abend. Wir haben eine "Candy Bar" aufgebaut, was von den Gästen gut angenommen wurde. Alle "Junggebliebenen" erinnerten sich anhand der Süßigkeiten wieder an die lang zurückliegende Kindheit. Genau das wollten wir damit erreichen. 

❤Es gab noch 3 weitere Geburtstage incl. Essenseinladungen: beim Griechen (Gasthaus zur Krone - El Greco in Fußgönnheim), beim Spanier (Habanita) und im Café Ideal. Außerdem gab es leckere selbstgemachte Pizza (nicht von mir) und vor dem Kinobesuch noch ein deftiges Schnitzel im Brauhaus zur Post. Ach ja, dann gab es noch den "Sandwichmaker"-Abend. Nach zwei Sandwiches ist das 20 Jahre alte Gerät allerdings in die Knie gegangen. Lustig war es trotzdem. 😉
Habanita

❤Bei einer ganz bestimmten Veranstaltung macht mir langes Arbeiten überhaupt nichts aus. Ich liebe unseren Bücherei-Quizabend ebenso wie die Teilnehmer. Leider kann ich nicht mitmachen, da alle Quizfragen quasi über meinen Tisch gehen - denn ich und eine weitere Kollegin spielen die "strenge Jury" (leidenschaftlich gerne). Es wird dieses Jahr noch einige Quizabende geben.*freu*


❤Meine Freundin und ich haben Straßburg unsicher gemacht. Wir sind gelaufen bis uns die Sohlen gebrannt haben. Aber es hat sich gelohnt, Straßburg ist einfach wunderschön. Eine Stadt der Gegensätze, in der es so unglaublich viel zu entdecken gibt.



 ❤Mein Mann und ich haben die ersten Sonnenstrahlen genutzt und sind mit unserem Hund an den Silbersee in Bobenheim-Roxheim gefahren. Mir gefällt es dort richtig gut (ich liebe die Farbe des Wassers) und um diese Jahreszeit ist es dort noch nicht so voll. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen